Druckseite

Pressemittelung

Der neue FlowDrive von Emotron spart Energie und reduziert Wartungsbedarf

CG Drives & Automation stellt mit Stolz den neuen Emotron FlowDrive vor – ein vollständig selbstlernendes Gerät, speziell für die Abwasseraufbereitungsbranche entwickelt und kompatibel mit den meisten Pumpenarten, die bei diesen Anwendungen üblich sind. Das Herzstück des neuen Antriebs ist die automatische Niveausteuerung des Sammelbehälters, die den Energieverbrauch erheblich senkt, den Wartungsbedarf minimiert und Echtzeit-Prozessüberwachung ermöglicht.

[24 November 2015]

Indem er den Energieverbrauch senkt, nimmt sich der FlowDrive einer der größten Herausforderungen der Branche an. Nach der Erstinstallation arbeitet er im „Lernmodus“, um gemäß des Best-Wirkungsgrad-Algorithmus die effizientesten Betriebsparameter einzurichten. Indem er die Pumpe mit unterschiedlichen Frequenzen laufen lässt und deren jeweilige gepumpten Volumina misst, definiert der Algorithmus die energieeffizienteste Pumpfrequenz und kalibriert die zugehörigen Funktionen entsprechend. Anschließend arbeitet die Niveausteuerung des Sammelbehälters gemäß dieser definierten Werte und versucht dabei automatisch, immer die optimale Motordrehzahl und damit eine Reduzierung des Energieverbrauchs zu erreichen.

Dank integrierter Reinigungsfunktionen, unter anderem Pumpenblockiererkennung sowie Pumpensumpf- und Pumpenrohrreinigung, wird der Wartungsaufwand auf ein Minimum reduziert. Diese Funktionen hat vorher die SPS übernommen, wurden aber bei der neuen Version auf den Antrieb selbst übertragen. Tatsächlich macht der FlowDrive den Einsatz von SPS bei den meisten Anwendungen überflüssig, wodurch einfachere und kosteneffizientere Systeme möglich werden.

Einfache Installation und Anwendung sind weitere entscheidende Faktoren im Design des neuen Antriebs. Während der Inbetriebnahme wird der Benutzer automatisch gebeten, die relevanten Betriebsparameter einzugeben. Sobald der Betrieb aufgenommen wurde, stehen detaillierte Leistungsdaten permanent zur Verfügung und können über die Bedieneinheiten lokal oder über angeschlossene Telemetriesysteme aus der Ferne abgerufen werden.

Die ersten Geräte der Flowdrive-Reihe sind in IP20- und IP54-Ausführungen, für Installationen mit ein bis zwei Pumpen mit je 0,75 - 160,00 kW Nennleistung erhältlich.