Druckseite

UNTERNEHMENSNEWS

Der neue CEO von Emotron visiert eine Verdopplung des Umsatzes an

Philip Schwarz wird zum 1. Mai 2009 in die Position des President und CEO der Emotron Group berufen. Er löst Jan-Eric Bergström ab, der die Position seit 2001 innehatte. Philip Schwarz verfügt über große Erfahrung im Vertriebs- und Marketingbereich und hatte verschiedene Manager-Positionen in Geschäftsbreichen inne, die mit den Schwer-punktgebieten von Emotron eng verbunden sind.

[28 April 2009]

„Dies ist ein folgerichtiger Schritt für die weitere Entwicklung von Emotron“, erläutert Hans Johansson, Vorsitzender des Board of Directors. „Philip Schwarz ist der richtige Mann, um das Unternehmen voranzubringen. Der Führungswechsel wurde veranlasst, als das Unternehmen Mitte 2007 von Polaris Private Equity aufgekauft wurde, und wir freuen uns, ebenfalls bekannt geben zu können, dass Jan-Eric Bergström sein Engagement in diesem Unternehmen als Mitglied des Board of Directors fortsetzen wird.“

Foto, links: Philip Schwarz ist der neue President und CEO der Emotron Group. „Unser Ziel besteht darin, in den kommenden Jahren durch organisches Wachstum und strategische Zukäufe einen Umsatz von 100 Millionen Euro zu erzielen. Unsere energiesparenden Lösungen sowie neue OEM- und Markenverträge bieten ein enormes Marktpotenzial.“

Umsatzziel von 100 Millionen Euro

Seit 2001 hat Emotron den Gesamtertrag und den Ertrag pro Mitarbeiter mehr als verdoppelt. Ein durchschnittliches Jahreswachstum von 15 % und eine stabile Entwicklung der Erträge bilden eine solide Grundlage für weiteres Wachstum. Philip Schwarz wird diesen erfolgreichen Weg nun fortsetzen.

„Unser Ziel besteht darin, in den kommenden Jahren durch organisches Wachstum sowie strategische Zukäufe einen Umsatz von 100 Millionen Euro zu erzielen“, so der neue CEO. „Der wirtschaftliche Abschwung wird vorübergehen, und der grundsätzliche Bedarf an Produkten und Dienstleistungen unseres Unternehmens wird bestehen bleiben. Unsere energiesparenden Lösungen sowie neue OEM- und Markenverträge bieten ein enormes Potenzial. Darüber hinaus genießt unser renommierter Kundensupport nach wie vor oberste Priorität.“


 
Foto: Nach acht Jahren bei Emotron übergab Jan-Eric Bergström (links) die Position des President und CEO an Philip Schwarz. „Dies ist der richtige Zeitpunkt für einen Führungswechsel und ich übertrage meine Aufgaben voller Vertrauen an Philip. Ich werde Emotron als Mitglied des Board erhalten bleiben und das Managementteam in meiner neuen Position uneingeschränkt unterstützen.“

Starke Position im Bereich Energieeffizienz

2007 - 2008 startete das Unternehmen eine neue modulare Produktplattform, die als Grundlage für die weitere Marktentwicklung dient.

„Unser Erfolg ist durch unsere Fähigkeit bedingt, auf dieser Plattform Werte zu schaffen“, prophezeit Philip Schwarz. „Wir werden unsere Projektfähigkeiten weiterentwickeln, um vollständigere Lösungen und anwendungsorientierte Funktionspakete in unseren Schwerpunktgebieten anbieten zu können.“

Emotron hat sich im Bereich Energieeffizienz eine starke Position geschaffen. Das Unternehmen wurde für sein Engagement im Bereich energiesparende Elektromotorsysteme mit dem Motor Challenge Award 2008 ausgezeichnet.

„Die Energiekrise wird nicht allein durch Energieknappheit verursacht. Noch gewichtiger ist das Übermaß an Ineffizienz, und gerade hier kann Emotron einen Unterschied ausmachen.“

Führende Technologie sorgt für OEM- und Markenverträge

Emotron entwickelt individuelle Lösungen für führende OEMs in Bereichen wie Pumpen, Ventilatoren, Kompressoren, Krane und Zerkleinerer. Die Emotron-Technologie zieht auch die Aufmerksamkeit anderer Antriebshersteller auf sich, was zum Abschluss von Markenverträgen führt.

„Wie betrachten dies als Anerkennung unserer Kompetenz“, so Schwarz. „Wir sind in der Lage, an vorderster Front der technischen Entwicklung zu stehen und weltweiten Support anzubieten. Unsere Fähigkeit, schnell zu reagieren und unsere Produkte, unsere Software und unsere Hardware anzupassen, hilft uns, neue internationale Kunden zu gewinnen.“

Philip Schwarz:

  • Kam im Januar 2009 als Executive Vice President Sales und Marketing zu Emotron
  • Hatte mehrere Manager-Positionen in Vertrieb und Marketing beim Pumpenhersteller ABS Group und in der ABB-Abteilung für Netzwerksteuerung inne
  • MSc in Business Administration an der Lund-Universität, Schweden
  • 36 Jahre, verheiratet, drei Kinder im Alter von 1, 6 und 8
  • Leidenschaftlicher Skifahrer und ehemaliger Rugby-Spieler der U-21-Auswahl