Druckseite

Energieeffizienz

Die Reduzierung von Kohlendioxidemissionen und die gleichzeitige Befriedigung der steigenden Nachfrage nach Elektrizität stehen weltweit ganz oben auf der politischen Agenda. Die Lösung heißt Energieeffizienz. CG Drives & Automation bietet nicht nur die technischen Lösungen, sondern setzt sich auch in hohem Maße aktiv für Energieeinsparungen ein. Unsere Bemühungen haben sich bezahlt gemacht – wir wurden beispielsweise mit dem European Motor Challenge Award ausgezeichnet.

Vorhandene Technologie ermöglicht sofortige Einsparungen

Laut Weltklimarat ist bis zum Jahr 2050 eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 50 bis 85 % erforderlich, um die Erderwärmung auf 2°C zu begrenzen. Für diesen Zeitraum wird eine Verdoppelung des weltweiten Energiebedarfs prognostiziert. Erneuerbare Energien tragen zwar zur Lösung des Problems bei, dennoch muss mehr als die Hälfte der Emissionsreduzierung durch eine Steigerung der Energieeffizienz erreicht werden. Folglich sollten wir uns in erster Linie nicht mit der Knappheit von Energie, sondern mit dem Überschuss an Ineffizienz befassen. Die gute Nachricht: Diese Vorgehensweise ist die vergleichsweise kostengünstigste; die Technologie dafür ist bereits heute verfügbar und ermöglicht sofortige Einsparungen.

 

70 Prozent des Energieverbrauchs entfallen auf Elektromotoren

Innerhalb der EU entfallen 70% des industriellen Energieverbrauchs auf Elektromotoren. Die Anwendungsbereiche, die bei weitem den Großteil dieses Energieverbrauchs ausmachen, sind Pumpen, Ventilatoren und Kompressoren. Allein die richtige Drehzahlregelung kann hier bereits deutliche Spareffekte erzielen. Bei Pumpen beträt die Energierückgewinnungszeit für einen Frequenzumrichter in der Regel ein bis zwei Jahre. Indem der Betrieb kontinuierlich an den jeweiligen Bedarf angepasst wird, können beispielsweise im Vergleich zu Drosselventilen bis zu 60 Prozent eingespart werden. Letzteres würde in etwa einer Autofahrt mit Vollgas entsprechen, während gleichzeitig die Geschwindigkeit mithilfe der Bremsen gesteuert wird.

Bei dieser Pumpe wurde der Energieverbrauch mithilfe der Drehzahlregelung um bis zu 50 Prozent reduziert. Bei der Berechnung wurde ein Motor mit einer Leistung von 2,2 kW zugrunde gelegt. 

 

Realisieren einer Energieeinsparung, die dem jährlichen Stromverbrauch in den Niederlanden entspricht

Durch eine Optimierung aller Elektromotoren in der EU-Industrie könnte eine Energieeinsparung realisiert werden, die dem jährlichen Stromverbrauch in den Niederlanden entspricht.

  • Der jährliche Stromverbrauch der EU-Industrie beträgt 1,16 TWh
  • 70% davon oder 800 TWh entfallen auf Elektromotoren.
  • 50% oder 400 TWh werden durch Motoren verbraucht, die mit einer Drehzahlregelung ausgerüstet werden könnten.
  • 70% dieser Motoren mit einem Verbrauch von 280 TWh verfügen über keine Drehzahlregelung.
  • 35% davon bzw. 100 TWh könnten eingespart werden, wenn alle diese Motoren mit Drehzahlregelung ausgerüstet würden.

Dies entspricht dem Jahresstromverbrauch der Niederlande.