Druckseite

Emotron DCM

Steuereinheit und Belastungssensor für Tauchpumpen

Der Emotron DCM regelt die Pumpenarbeit im Verhältnis zum Wasserdurchfluss, ohne externe Wasserstandssensoren. Er schützt auch vor Trockenlauf und anderen Schäden, reduziert Wartung und Ausfallzeiten. Typische Anwendungen sind Entwässerungsanlagen in Steinbrüchen und Bergwerken.

Optimierter Pumpenbetrieb

Emotron DCM stoppt die Tauchpumpe unverzüglich, sobald sie beginnt, aufgrund von Wassermangel Luft zu ziehen und startet sie erneut, wenn wieder Wasser vorhanden ist. Die Pumpenarbeit wird an den Wasserdurchfluss angepasst, Strom- und Wartungskosten gespart.

 

Die Nutzung des Pumpenmotors als Sensor

Die schweren Bedingungen, die beispielsweise in Bergwerken vorherrschen, lassen die Nutzung von Wasserstandssensoren nicht zu. Der Emotron DCM bietet zuverlässige Überwachung auch in diesen Fällen, da er den Motor als seinen eigenen Sensor nutzt.

 

Schutz vor Trockenlauf

Der Emotron DCM schützt auch vor Trockenlauf und anderen kostenintensiven Schäden an Ihren Tauchpumpen. Dies reduziert die Wartungskosten und erhöht die Lebensdauer der Pumpe. 

 

Schnelle Installation und Einrichtung

Der Emotron DCM ist ein zuverlässiges und wartungsfreies elektronisches Gerät. Installation und Wartungskosten sind reduziert, da keine externen Sensoren benötigt werden. Die Start- und Stoppniveaus der Tauchpumpen lassen sich dank einer einzigartigen Auto Set-Funktion in Sekundenschnelle einstellen.