Druckseite

BRECHER

Leistung, wenn Sie gebraucht wird

Die Steuerung Ihrer Brecher mit Lösungen von CG gewährleistet einen effizienten, zuverlässigen und benutzerfreundlichen Betrieb. Schäden und Ausfallzeiten werden verhindert, der Wartungsaufwand wird verringert und der Stromverbrauch wird minimiert.

Optimierte Brecher verringern Energiekosten

Frequenzumrichter von CG bieten beträchtliche Energieeinsparungen mit der Regulierung des Betriebs Ihrer Brecher entsprechend den herrschenden Anforderungen. Die Geschwindigkeit der Zuführung wird den Laständerungen angepasst. Die direkte Drehmomentsteuerung gleicht plötzliche Laständerungen aus und beseitigt anfängliche Spitzenlasten, sodass Unterbrechungen und

Fehlauslösungen verhindert werden. Ein voll beladener Brecher kann unter Einsatz der gesamten Motorkapazität auch aus dem Stillstand effizient gestartet werden.

Ineffizienz wird sofort festgestellt, beispielsweise aufgrund einer defekten Zuführung, einer verschlissenen Klaue oder wenn das Material zur Neige geht. Präventive Aktionen verhindern unnötigen Energieverbrauch und ungeplante Stopps.

 

Reduzierter Wartungsaufwand und hohe Leistungsfähigkeit

Emotron Softstarter ermöglicht sanfte Starts und Stopps, die mechanische Beanspruchungen reduzieren. Verringerte Startströme erlauben Ihnen die Verwendung kleinerer Sicherungen und weniger kostenaufwendiger Kabel. Dies spart Ihnen Kosten für Wartung, Installation und Energie.

Ein stark belasteter Brecher kann durch Verstärken des Drehmoments leicht gestartet werden. Eingebaute Bremsfunktion bietet rasches Anhalten ohne die Notwendigkeit von mechanischen Bremsen. Dies steigert die Leistungsfähigkeit und gewährleistet die Sicherheit.

 

Schützen Sie Ihre Brecher vor Schäden und Ausfallzeiten

CG bietet effizienten Schutz Ihrer Brecher und verringert Kosten für Wartung und aufgrund von Ausfallszeiten. Unsere Belastungssensoren, deren Funktionalität in unseren anderen Produkten integriert ist, verhindern Schäden, wenn beispielsweise ein Blockieren auftritt.

Eine einzigartige Technik zur Berechnung der Motorwellenleistung stellt sofort Über- und Unterlastsituationen entlang des gesamten Drehzahlbereichs fest. Der Einsatz des Motors als sein eigener Sensor bedeutet, dass keine kosten- und wartungsaufwendigen Sensoren benötigt werden.